22.10.2014

Media-Saturn wird unter dem Namen „Electronics Online Group“ (EOG) ein Portfolio von Online-Pure-Play-Unternehmen und -Konzepten aufbauen

Ingolstadt, 22.10.2014: Die Media-Saturn-Unternehmensgruppe möchte das Wachstum im Online-Pure-Play-Markt beschleunigen und bündelt künftig alle Online-Pure-Play-Aktivitäten unter dem Namen „Electronics Online Group“ (EOG), mit redcoon als Kern der EOG. Neuer redcoon CEO und mitverantwortlich für eine erfolgreiche Umsetzung der Online-Pure-Play-Strategie von Media-Saturn wird zum 1. November 2014 Idealo-Gründer Martin Sinner (47), der eine langjährige und breit gefächerte Erfahrung in der Online- und Start-up-Szene mitbringt.

Neben dem Ausbau des organischen Wachstums von redcoon sollen auch Akquisitionen und neue Online Konzepte für weiteres Wachstum sorgen. So sollen spezialisierte Webshops wie beispielsweise für das Trendthema „Wearables“ oder andere Produktgruppen gestartet werden. Diese zusätzlichen Pure-Play-Konzepte werden jeweils eine eigene Positionierung zu Themen wie Preis, Sortimentstiefe, Services oder Lifestyle-Relevanz haben und sich so an unterschiedliche Kundensegmente richten.

Sinner übernimmt die redcoon CEO-Position vom bisherigen Interims-CEO Georg W. Mehring-Schlegel, der weiterhin im Extended Board der Media-Saturn-Holding GmbH als COO und Executive Vice President für das Online-Pure-Play-Geschäft verantwortlich bleibt.

Pieter Haas, stellvertretender CEO der Media-Saturn-Holding GmbH, sagt: „Wir wollen neben den Online-Aktivitäten von Media Markt und Saturn auch im Online-Pure-Play-Markt angreifen. Auf Basis der Ein-kaufskraft der Media-Saturn-Gruppe sowie der redcoon-Logistik in Erfurt sehen wir große Wachstumschancen für Pure-Player wie redcoon, aber auch für neue Online-Konzepte und Akquisitionen in diesem Bereich. Wir freuen uns, dass wir mit Martin Sinner einen anerkannten Online-Experten für den verstärkten Ausbau unserer Pure-Play-Aktivitäten gewonnen haben. Von seinem Know-how und seiner Erfahrung werden wir auch im Multichannel-Geschäft unserer Vertriebsmarken Media Markt und Saturn profitieren können.“

Martin Sinner gilt als ein ausgewiesener Experte der Online-, Start-up- und Gründerszene. Im Jahr 2000 gründete er das heute führende deutsche Vergleichsportal Idealo, dessen CEO er bis 2012 war. Von 2001 bis 2003 hat er außerdem „Bild.T-Online“ im Produktmanage-ment beraten und verantwortete für das Unternehmen alle E-Commerce-Aktivitäten. Seit 2007 ist Martin Sinner zudem an zahlreichen Start-ups beteiligt. Als Mitglied des „Axel Springer Silicon Valley Teams“ war Sinner von Herbst 2012 bis zum Sommer 2013 im Silicon Valley, um im Austausch und durch Vernetzung mit dort ansässigen Unternehmen und Universitäten neue unternehmerische Ideen für digitales Wachstum zu entwickeln.