23.05.2018

Der MediaMarkt Service-Guide zur WM 2018

Wenn ab dem 14. Juni 2018 in Russland der Fußball rollt, fiebern auch hierzulande Millionen Fans vor den Fernsehern mit und feuern ihre Nationalmannschaft an. Damit auch daheim so richtiges Stadionfeeling aufkommt, hat MediaMarkt die besten Tipps für den perfekten WM-Genuss zusammengestellt. Sollten Sie als Journalist darüber hinaus noch weitere Informationen für Ihre redaktionelle Arbeit – auch zu anderen Technikthemen – benötigen, sprechen Sie uns jederzeit gern an: MediaMarkt Unternehmenskommunikation, presse@mediamarkt.de, 0841/634-2442, oder das MediaMarkt Team von ZPR, mediamarkt@z-pr.de, 040/298135-0.

1. Tipps für das perfekte private WM-Viewing

Darauf gilt es beim Kauf eines Fernsehers zu achten

Der alte Fernseher hat ausgedient? Dann ist die bevorstehende WM ein guter Zeitpunkt, sich einen neuen zuzulegen. Bei der Wahl sollte man sich Zeit nehmen und verschiedene Geräte vergleichen. Denn nicht nur das Design ist entscheidend, sondern auch die Bildqualität und Farbdarstellung. Gut beraten ist man mit einem UHD-Fernseher, der mit einer 4k-Auflösung viermal so viele Bildpunkte bietet wie ein Fernseher mit Full-HD-Auflösung. Damit ist die Bildauflösung auch so hoch, dass man auch bei größeren TV-Geräten keinen  großen Sitzabstand mehr braucht. Als Faustregel gilt dabei: 0,75 x Bildschirmhöhe – dann ist das Seherlebnis perfekt. Ein noch brillanteres Bild erhält man mit einem OLED-TV, der natürlich auch ein wenig teurer ist. Für welches Modell man sich entscheidet, ist somit letztendlich auch eine Frage des zur Verfügung stehenden Budgets.

So erhält man den optimalen Sound

Für das perfekte Stadionfeeling im eigenen Wohnzimmer oder Garten ist natürlich auch der Sound entscheidend. Zunächst ist es sinnvoll, direkt am Fernseher die für die jeweilige Situation optimale Klangeinstellung auszuwählen. Oftmals sind Soundprofile, wie beispielsweise Einstellungen für Kinofilme, Musik oder Sport, bereits vorinstalliert. Aufgrund der mittlerweile äußerst flachen Bauweise der TV-Geräte und des dadurch fehlenden Resonanzraums kann der Klang jedoch nicht mit der hervorragenden Bildqualität des Fernsehers mithalten. Wer die WM-Spiele also mit noch mehr Stadionfeeling im heimischen Wohnzimmer wünscht, sollte seinen Fernseher an die Boxen seiner Stereoanlage anschließen oder aber sich Bluetooth-Lautsprecher, eine Soundbar oder eine Heimkino-Anlage zulegen. Immer beliebter werden auch kabellose Multiroom-Lautsprecher, die per WLAN gesteuert werden.

Die WM-Spiele bei gutem Wetter im Garten schauen

Safety first! Um zu verhindern, dass jemand über ein Kabel stolpert, der Fernseher umgeweht oder durch einen plötzlichen Regenschauer beschädigt wird, sollten TV-Geräte in Standfüßen oder Wandhalterungen befestigt und witterungsgeschützt aufgestellt werden. Optimalerweise hat der Fernseher einen integrierten DVB-T2 Tuner, sodass nur noch eine Antenne aufgebaut werden muss. Schon steht die Live-Übertragung!

Die perfekte Alternative zum Fernseher: ein Beamer

Für ein mega-großes Fußball-Erlebnis mit Freunden sorgt ein Beamer, den man nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch im Garten nutzen kann. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal beim Beamer ist die Helligkeit. Eine hohe Leuchtstärke ist vor allem wichtig für die WM-Spiele am Nachmittag, wenn man den Raum nicht abdunkeln kann bzw. im Garten schauen möchte. Um die Spiele übertragen zu können, muss der Beamer ein TV-Signal empfangen. Am einfachsten ist es, den Beamer über ein HDMI-Kabel mit einem Kabelreceiver zu verbinden oder aber mit einem DVB T2-Empfänger. In diesem Fall ist unter Umständen zusätzlich noch eine Antenne nötig. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, den Beamer per HDMI-Kabel an einen Laptop anzuschließen und dann den Internet Live-Stream zu übertragen. Dabei ist man jedoch immer von der Qualität der Internetverbindung abhängig. Neben einem passenden Beamer braucht man natürlich auch eine Leinwand, die man entsprechend der Gegebenheiten im Wohnzimmer oder Garten auswählen sollte. Kann sie an der Decke oder einer Wand befestigt werden oder ist es vielleicht einfacher, sie zum Beispiel draußen im Garten mit einem Stativ aufzustellen? In dem Fall muss der Untergrund eben sein, um ein gerades Bild zu erhalten. Nicht zuletzt ist auch hier der Sound entscheidend. Da Beamer über keine leistungsfähigen Lautsprecher verfügen, sollte man auf jeden Fall auf externe Speaker zurückgreifen. Für die Nutzung im Garten eignen sich beispielsweise wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher – sofern der Beamer bluetoothfähig ist. Ansonsten können die Boxen auch per Kabel über den Stereo-Klinkenausgang an den Beamer angeschlossen werden.

Die Alternative für unterwegs

Wer es nicht rechtzeitig zum Anpfiff nach Hause schafft, braucht natürlich nicht auf die WM-Spiele verzichten. Per Live-Stream im Internet kann man sich die Spiele auch übers Notebook, Tablet oder Smartphone anschauen. Natürlich muss hier im Vorfeld die Datenverbindung und das zur Verfügung stehende Datenvolumen überprüft werden, denn nichts ist ärgerlicher, als wenn während des entscheidenden Tors die Verbindung langsamer wird oder gar abbricht, weil das Datenvolumen aufgebraucht ist oder aber man in einem im Funkloch sitzt. Nicht vergessen: Gute Kopfhörer oder aber eine Bluetooth-Box für den richtigen Sound.

2. Der MediaMarkt Rundum-Service

Den neuen Fernseher bequem nach Hause liefern und am besten auch gleich anschließen oder an der Wand montieren lassen? Kein Problem: MediaMarkt bietet je nach Bedarf unterschiedliche Service-Pakete an. Neben den verschiedenen Lieferoptionen, wie z.B. mit oder ohne Anschluss des Geräts, kann auch eine professionelle Wandmontage durch einen Techniker gebucht werden. Und wenn es ganz schnell gehen muss, liefert MediaMarkt Produkte per „Expresslieferung“ sogar innerhalb der nächsten drei Stunden nach Kauf. Weitere Informationen rund um die MediaMarkt TV-Service-Leistungen finden interessierte Verbraucher hier.

Darüber hinaus bietet MediaMarkt seinen Kunden auch die Technikhilfe für Zuhause in Kooperation mit der Deutschen Technikberatung an. Diese beinhaltet einen Kaufberatungs-, Einrichtungs- und Erklärservice für alle vernetzbaren Geräte durch einen Technikberater, der zum Wunschtermin vorbeikommt – und das montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr. So übernimmt er die Einrichtung neuer Geräte und erklärt, wie man sie am besten nutzen kann. Hier gibt es weitere Informationen rund um die Leistungen von MediaMarkt und der Deutschen Technikberatung.

3. Mieten statt kaufen

Wer nur für die Dauer der WM einen größeren Fernseher oder Beamer benötigt, dem macht MediaMarkt im WM-Zeitraum mit der Aktion „Miet mich! Fan-Spezial“ ein besonders attraktives Angebot. In Kooperation mit dem Miet-Commerce Startup Grover bietet Deutschlands Elektronikhändler Nummer eins seinen Kunden ab sofort bundesweit in den Märkten vor Ort die Möglichkeit, ihr persönliches WM-Rundumsorglos-Paket zu mieten. Dabei entscheidet man selbst, welche Bausteine im Miet-Paket enthalten sein sollen. Zur Wahl stehen verschiedene TV-Geräte, Beamer und Soundbars. Auf Wunsch lassen sich auch die Lieferung sowie der Auf- und Abbau hinzu buchen. MediaMarkt kümmert sich dann um die pünktliche Lieferung vor und die Abholung nach Ende der WM und auf Wunsch auch um den Auf- und Abbau der Geräte. Praktischer geht’s nicht. Alle Informationen zur Aktion gibt es beim Fachberater im MediaMarkt vor Ort oder online.

Unabhängig von dieser einmaligen Aktion können Kunden im MediaMarkt Onlineshop ebenfalls über den Kooperationspartner Grover auch andere elektronische Produkte einfach und bequem mieten. Die Mindestlaufzeit beträgt nur einen Monat. Alle Produkte, die gemietet werden können, erkennt man auf der jeweiligen Produktseite im MediaMarkt Onlineshop an dem „Miet mich“-Button. Den Mietvertrag schließt der Kunde dann direkt mit Grover ab. Die monatliche Miete ist fair und transparent und beträgt nur einen geringen Teil der regulären Anschaffungskosten. Weitere Informationen gibt es hier.

4. Alternativen für WM-Muffel

Wer so gar keine Lust auf die Fußball-WM hat und sich anderweitig amüsieren möchte, findet bei MediaMarkt genügend unterhaltsame Alternativen: Diese reichen von DVDs und Spielekonsolen über E-Bikes für eine ausgedehnte Fahrradtour bis hin zu Sex Toys für ein prickelndes Alternativprogramm zur WM.