28.06.2019

Cool bleiben trotz Bullenhitze: MediaMarkt bietet große Auswahl an Ventilatoren

Ingolstadt, 28.06.2019: Endlich wieder richtig Sommer! Doch sobald die Temperaturen die 30 Grad-Marke überschreiten, beginnt auch das Stöhnen. Saharahitze im Wohn- Schlaf- oder Kinderzimmer mag niemand, und im Büro erst recht nicht – also schnell einen Ventilator angeschafft. Kauftipps gibt Friederike Däter, Expertin für Elektronkleingeräte bei MediaMarkt, wo man eine vielfältige Geräteauswahl findet.

Getty Images

Heiß, heißer Deutschland – helfen Ventilatoren wirklich, wenn man ins Schwitzen kommt?
Friederike Däter: Auf jeden Fall. Ventilatoren erzeugen einen Luftstrom, der dafür sorgt, dass der natürliche Feuchtigkeitsfilm auf der Haut schneller verdunstet. Das wirkt erfrischend, obwohl die Raumtemperatur selbst nicht abgekühlt wird.

Es wird also im Raum nicht kühler durch den Ventilator?
Friederike Däter: Genau, ein Ventilator ist keine Klimaanlage. Solange die Raumtemperatur die Körpertemperatur nicht überschreitet, reicht er aber. Man hat das Gefühl, dass es kühler wird und erlebt den Luftstrom so angenehm wie eine frische Brise am Strand. Wichtig ist auch, tagsüber die Vorhänge zuzuziehen oder den Rolladen herunterlassen, damit durch Sonneneinstrahlung keine Hitze im Zimmer entsteht.

Welche Arten von Ventilatoren gibt es und nach welchen Kriterien sollte man ein Gerät aussuchen?
Friederike Däter: Man unterscheidet zwischen Tisch-, Stand, Boden- und Turmventilatoren. Die günstigste Variante sind Tischventilatoren, die man einfach auf den Schreibtisch stellt, um beim Arbeiten oder bei den Hausaufgaben nicht zu sehr ins Schwitzen zu kommen. Ein wichtiges Kriterium ist generell die Raumgröße, nach der sich auch die Größe der Rotorblätter und die Leistung des Ventilators richten sollten.

Ist es richtig, dass Bodenventilatoren gut geeignet sind, um in größeren Räumen für angenehmere Luft zu sorgen?
Friederike Däter: Stimmt, Bodenventilatoren pusten die kühlere Luft am Boden nach oben, von wo sie dann wieder hinunterfällt. Normalerweise seigt ja nur wärmere Luft nach oben, wie man im Physikunterricht lernt. Die gesamte Luft im Raum wird also ständig verwirbelt, was angenehmer empfunden wird als stehende Luft.

Welchen Vorteil haben Turmventilatoren?
Friederike Däter: Diese sind im Gegensatz zu den üblichen Rotor-Ventilatoren schlank konstruiert und benötigen nur wenig Platz. Sie sind also eine gute Lösung für kleinere Räume.

Außerdem gibt es sehr schicke, aber teurere Ventilatoren ohne Rotorblätter. Lohnt sich die Anschaffung?
Friederike Däter: Ja, wenn man auf gutes Design und innovative Technik Wert legt. Bei diesen Geräten wird die umgebende Luft angesaugt, im Gerät verstärkt und dann als sehr starker, aber angenehm leiser Luftstrom wieder in den Raum abgegeben. Diese Geräte sehen sehr gut aus, sind kindersicher und lassen sich bequem reinigen, da es weder Rotorflügel noch einen Rotorkorb gibt.

Viele Menschen können bei der Hitze schlecht schlafen. Ist es auch zu empfehlen, einen Ventilator im Schlafzimmer aufzustellen?
Friederike Däter: Aber sicher, wobei man mindestens zwei Meter Abstand zum Bett wahren sollte, damit man durch den Luftstrom keinen steifen Hals oder eine Erkältung bekommt. Geräte mit Fernbedingung und Zeitschaltuhr sind auch zu empfehlen, da der Ventilator nicht unbedingt die ganze Nacht laufen muss. Außerdem sollte man darauf achten, ein möglichst leises Gerät auszuwählen – gerade wenn man geräuschempfindlich ist.

Wie hoch ist eigentlich der Stromverbrauch von Ventilatoren?
Friederike Däter: Das hängt von der Größe und der Leistungsstärke des Geräts ab. Grundsätzlich fallen die Stromkosten kaum ins Gewicht, pro Sommer muss man bei häufigem Gebrauch mit etwa zehn Euro rechnen.

Das klingt akzeptabel. Und worauf sollte man sonst noch achten?
Friederike Däter: Am besten ist es, man schaut sich die Auswahl im nächsten MediaMarkt an und lässt sich verschiedene Geräte vorführen. Aber Achtung: Aufgrund der starken Hitze ist die Nachfrage derzeit riesig und man sollte nicht allzu lange warten. Manche Ventilatoren sind schon ausverkauft.

Ansprechpartner für Medien

Eva Simmelbauer

+49(0)841 634-2442