04.07.2017

Saturn Freiburg schaltet auf grün

Freiburg 04.07.2017: Zu einer außergewöhnlichen Premiere lädt am Donnerstag, den 6. Juli 2017, der Saturn-Markt Freiburg ein. Nach wochenlangen Umbauten präsentiert er sich nicht nur in völlig neuem Ladendesign, sondern auch als erster Saturn-Markt in Deutschland, der als klimaneutral zertifiziert wurde. Energieeffizienz und Ressourcenschonung werden in dem Markt groß geschrieben. Das zeigt sich auch im Warenangebot: Unter dem Motto „Jetzt auf grün schalten“ wird auf besonders nachhaltige Produkte aufmerksam gemacht. „Lernen Sie Deutschlands ‚grünsten‘ Saturn-Markt kennen“, lädt Geschäftsführer Henner Wieschmann zur großen Wiedereröffnung am Donnerstag ein. Dann gibt es sensationelle Eröffnungsangebote in allen Abteilungen.

Seit 16 Jahren zählt der Saturn-Markt zu den wichtigsten Kundenmagneten in der Freiburger Innenstadt. Jetzt wurden seine 2.500 Quadratmeter großen Verkaufsräume komplett modernisiert, um den Kunden ein völlig neues Einkaufserlebnis bieten zu können. Böden, Regale und Dekoration sind neu, zudem wurde überall eine energiesparende LED-Beleuchtung installiert. LED-Leuchten halten bis zu fünfmal so lange wie Leuchtstoffröhren und verbrauchen sehr wenig Energie.

Kundentheke statt Kassenzone
Der Markt macht auf Anhieb einen helleren, freundlicheren und großzügigeren Eindruck. Beim Hereinkommen fällt sofort der offen gestaltete Eingangsbereich auf. Die alte Kassenzone ist verschwunden, stattdessen gibt es nun eine elegante Kundentheke, an der Kassen, Information, Service und die Abholung von Online-Bestellungen untergebracht sind. Außerdem wurden die einzelnen Abteilungen neu angeordnet, um mehr Platz für Neuheiten zu schaffen und die Flächen für Produktdemonstrationen und Beratung zu optimieren. Zugleich erhalten die Kunden eine bessere Übersicht, sodass sie sich in dem riesigen Sortiment schneller orientieren können. 

Offener Eingangsbereich, neue Abteilungsstruktur 
Im Eingangsbereich fallen gleich mehrere neue Aktionsflächen ins Auge, auf denen Aktionsware und aktuelle Produktinnovationen präsentiert werden. Auch die Mobilfunkabteilung wurde in den vorderen Marktbereich verlegt, um die große Auswahl an Smartphones und Zubehör prominent zu präsentieren. Kopfhörer, Bluetooth-Lautsprecher und mobile Audiogeräte sind nun ebenfalls vorne im Markt zu finden. Nach hinten gewandert ist die Haushaltsgeräteabteilung, die zugleich deutlich erweitert wurde. Zu den wichtigsten Änderungen gehört auch die Zusammenlegung von Konsolen, Computern und Software. Sehr einladend wirkt die neugestaltete TV-Abteilung, in der noch mehr Markeninseln geschaffen wurden, auf denen die führenden Hersteller ihre aktuellen Modelle präsentieren. Unter den vielen Neuerungen ist die ansprechende Beauty-Welt mit zahlreichen Technik-Produkten für Schönheit und Wellness besonders hervorzuheben. Bestens sortiert ist auch das Angebot an Kaffeevollautomaten, die auf neuen Highlighttischen vorführbereit präsentiert werden.

Nicht zu übersehen: Jetzt auf grün schalten 
Beim Rundgang durch den neugestalteten Markt nicht zu übersehen ist das Thema Nachhaltigkeit. Unter dem Motto „Jetzt auf grün schalten“ wurde ein Leitsystem installiert, das auf entsprechende Produkte und Serviceangebote hinweist. So sind zum Beispiel Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte, Fernseher, Kaffeemaschinen und Staubsauger, die besonders ressourcenschonend sind, entsprechend gekennzeichnet. Grundlage für die Auswahl dieser Produkte sind die EcoTopTen-Kriterien des Freiburger Öko-Instituts. EcoTopTen-Produkte sind unter Berücksichtigung von Umweltaspekten allesamt Spitzenprodukte mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kriterien für die Einstufung der Geräte werden regelmäßig dem aktuellen Stand der Entwicklung angepasst. Wie alle Saturn-Märkte nimmt der Saturn Freiburg außerdem Altgeräte, Leuchtmittel, Batterien und Verpackungen für eine fachgerechte Entsorgung zurück und schafft alle Plastiktüten ab. Stattdessen werden nur noch Permanenttragetaschen angeboten, die sehr oft wiederverwendet werden können und kostenlos ersetzt werden, wenn sie mal kaputt gehen sollten oder ausgedient haben.

Als klimaneutraler Betrieb zertifiziert
Das Öko-Engagement des Freiburger Saturn-Markts geht aber noch einen Schritt weiter, indem er – wie alle Saturn-Märkte in Deutschland seit Beginn des Jahres – zu 100 Prozent auf Öko-Strom aus deutscher Wasserkraft umgestellt hat. Ein echter Öko-Pionier ist der Markt darüber hinaus, weil er als erster Saturn-Markt in Deutschland die Zertifizierung als klimaneutraler Betrieb erhalten hat. Erteilt wurde das Zertifikat durch den Primaklima e.V., der weltweit mehr als 13,5 Millionen Bäume gepflanzt hat und sich damit aktiv für den Klimaschutz einsetzt. Der Saturn-Markt Freiburg lässt über Primaklima rund 16.000 Quadratmeter Regenwald im bolivianischen Amazonasbecken aufforsten. Damit werden die für das Jahr 2017 geschätzten Gesamtemissionen von 455 Tonnen CO2 des Marktes vollständig kompensiert.

Neue Mitarbeiterkleidung
Bei der Wiedereröffnung des Freiburger Saturn-Markts am Donnerstag werden die Mitarbeiter in neuer Kleidung die Kunden begrüßen – und auch hier wurde Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Die modischen Hemden und Blusen in Türkis sind nach dem Oeko-Tex-Standard 100 zertifiziert. „Wir haben uns eine schicke neue Garderobe gegönnt. Dadurch sind unsere Verkaufsberater als freundliche und kompetente Tech-Nicks jetzt noch besser zu erkennen“, so der Geschäftsführer. Das neue Outfit soll auch die hohe Qualität von Beratung und Service im Saturn Freiburg unterstreichen. Denn Kundenfreundlichkeit gehört seit jeher zum Konzept des Freiburger Technikmarkts.

„Es gibt viele gute und ‚grüne‘ Gründe, unseren Markt anlässlich der Wiedereröffnung für einen ausgedehnten Einkaufsbummel zu besuchen“, lädt Geschäftsführer Henner Wieschmann ein. „Alle Kunden aus Freiburg und der Region sind herzlich eingeladen, mit uns zu feiern!“ 

Kontakt

Annabell Feith

+49(0)841 634-3943